In dieser Blogserie wird regelmässig von einem Mitglied der Mensa-Gruppe der NEUF ein neues vegetarisches oder veganes Rezept veröffentlicht. Die Rezepte sind einfach nachzukochen und es werden möglichst biologische, regionale und saisonale Produkte zu ihrer Kreation verwendet. Viel Spass beim Ausprobieren!

Heute zaubern wir ein köstliches Beerentiramisu, welches super schnell zubereitet und auch genauso schnell verspeist ist. Viel Spass beim Schlemmen!

Zutaten:

  • 500ml Sojarahm
  • 1 Becher (500g) Sojajoghurt nature
  • Vanillezucker
  • 1 Packung Lotus Karamellgebäck
  • 2 Packungen Beerenmischung (gefroren)

Zubereitung:

Zuerst schlagt ihr den Sojarahm, bis er eine festere Konsistenz erhält. Danach mischt ihr den Sojarahm mit dem Sojajoghurt. Nun könnt ihr das Ganze mit Vanillezucker süssen (Die Menge ist je nach Geschmack unterschiedlich und wenn das Joghurt bereits gesüsst ist, braucht es auch nicht mehr so viel Vanillezucker). Nun könnt ihr beginnen, den Boden einer Gratinform mit dieser Masse zu bedecken. Anschliessend nehmt ihr die Lotuskekse, zerbröselt sie und streut sie über die Sojajoghurt-Sojarahm-Schicht, bis sie ganz bedeckt ist. Nun folgt eine Schicht Beeren. Macht das so lange, bis die Form voll ist und ihr mit einer Beerenschicht endet. Nun braucht es noch etwas Geduld, da die gefrorenen Beeren noch etwas auftauen müssen, um die Lotuskekse schön einzuweichen. Je nach Aussentemperatur könnt ihr die Form nach draussen stellen oder sonst in den Kühlschrank. Das Tiramisu ist bereit, wenn sich unter den Beeren die Sojajoghurt-Sojarahm-Schicht verfärbt hat oder wenn ihr nicht mehr länger warten könnt! 😉

Rezept nach Noemi Verdicchia

Text und Bildquelle: Kim Zuber