Nachhaltigkeit heisst nicht nur erneuerbare Energiegewinnung zu fördern, Wasser zu sparen und biologisch und lokal einzukaufen. Auch Bildung ist nachhaltig. Sie ermöglicht die Entwicklung zu einem sozial und wirtschaftlich erfolgreichen Mitglied der Gesellschaft.

Jeder Rappen zählt (JRZ) basiert sich auf Zahlen der UNO, die angibt, dass weltweit 264 Millionen Kinder nicht zur Schule gehen. Für diese Kinder, aber auch für Bildung im Inland, wird dieses Jahr noch bis zum 21. Dezember gesammelt. Und gerade wir, die so ein grosses Glück haben, eine Ausbildung zu absolvieren, sollten uns dafür einsetzen (auch wenn oder gerade weil Geld im Moment ein heikles Thema an der Uni Fribourg ist). Wer mitten im Endsemester-Stress keine Zeit hat, nach Luzern zu fahren, kann auch am Dienstag, 19. Dezember ans Benefizkonzert von Pegasus, Züri West und Phanee de Pool im Fri-Son gehen. Tickets sind für 30.- erhältlich. Gespendet werden kann aber auch weniger Geld (schliesslich zählt jeder Rappen) und per SMS oder über diverse andere Kanäle.

Meine Meinung:
Wer lesen und schreiben lernt und wer eine Ausbildung machen kann, kann für sich selbst sorgen und ist weniger angewiesen auf soziale Dienste. Ausserdem ist Beschäftigung auch gut für die psychische Gesundheit (welche auch in Zusammenhang mit Substanzabusus steht), was sich positiv auf die Ausgaben des Gesundheitssystems auswirkt.
Dort, wo es kein richtiges soziales System gibt um Armut zu bekämpfen, ist Bildung noch wichtiger. Ausserdem hilft dort die Bildung auch, die Entwicklung der ganzen Gesellschaft voranzutreiben.

Quellen/Links:
https://www.srf.ch/radio-srf-3
https://fri-son.ch/de/programm/2017/12/praesentiert-von-der-srg-ssr-jede-note-zaehlt-chaque-note-compte

Text von: Stefanie Henauer / Bildquelle: JRZ