In dieser Blogserie wird regelmässig von einem Mitglied der Mensa-Gruppe der NEUF ein neues vegetarisches oder veganes Rezept veröffentlicht. Die Rezepte sind einfach nachzukochen und es werden möglichst biologische, regionale und saisonale Produkte zu ihrer Kreation verwendet. Viel Spass beim Ausprobieren!

Dieses Rezept passt wundervoll in die „dunkle Jahreszeit“, dank Zimt kommt man sogar schon ziemlich in Weihnachtsstimmung. Und das allerbeste: Es ist wirklich supereinfach und gelingt absolut jedem! Ofengemüse bezeichnet, wie man sich zugegebenermaßen schon denken kann, Gemüse, das einfach mit ein wenig Öl und Gewürzen vermischt in den Ofen kommt. Dort sollte es bei 200 Grad etwa 30-45 min. bleiben, bis es weich ist. Das Tolle dabei: Man kann sich während dieser Zeit ganz entspannt zurücklehnen und Tee trinken. 😉
Bei diesem Rezept habe ich mich für Rosenkohl und Süßkartoffeln entschieden und diese mit Salz, Zimt und Walnüssen gemischt.

Zutaten (für 2 große Portionen):

  • 600g Rosenkohl
  • 300g Süßkartoffel
  • Walnüsse
  • Zimt
  • Salz
  • 3 EL Olivenöl

Zubereitung:
Den Backofen auf 200 Grad vorheizen. Die Süßkartoffel schälen und in Stücke schneiden, mit 1,5 EL Olivenöl mischen, salzen und mit 1-2 TL Zimt vermischen. Für 10 min in einer Auflaufform in den Ofen geben.
Währenddessen den Rosenkohl waschen und halbieren, mit 1,5 EL Öl mischen und salzen. Zu der Süßkartoffel für weitere 20 – 30 min. in den Ofen geben. Kurz bevor ihr das Gemüse aus dem Ofen nehmt, mit gehackten Walnüssen bestreuen.

Text und Bild von: Kara Urbach